Tinkertoys, The

Es mag ein Klischee sein, zu sagen eine Band sei eigen -- doch die TINKERTOYS sind dieses gewiss. Es geht bei den TINKERTOYS um ein Gefühl, dass dem Hörer vermittelt wird -- nicht um technische Perfektion. Perfektion erreichen zu wollen ist wie eine Schranke zum vollendetem Glück, die sie nicht durchbrechen wollen.
Perfektion würde heißen, keine Entwicklung mehr zuzulassen.
Doch gerade das ist es was sie wollen: Entwicklung.

Die Songs der TINKERTOYS sind energiegeladen aber doch entspannt, brachial aber trotzdem auf ihre Art frei. 'Es werden Stimmungsbögen aufgebaut, die sich als Ohrwürmer im Hirn festbeißen[...]'.
Die Stimme wird als Instrument missbraucht um unterschwellig Botschaften in das Gehör der Menschen zu befördern. Es geht auch hier um das Gefühl... Es fällt einem meist schwer, dieses in prägnante und doch aussagekräftige Worte zufassen. Die Lösung scheint so simpel, aber das Einfache ist meist so schwer. Deshalb konstruieren sie den Begriff MELODIC POWER EMO POP, da er die einzelnen Bestandteile ihrer Musik wohl am ehesten umschreibt.

Das Jahr 1994, in dem sich eine Ikone das Leben nahm, ist die Geburtsstunde der TINKERTOYS. In einer Ruhrgebietsmetropole gegründet, wuchsen die TINKERTOYS zu einer lokalen Größe heran und mit ihnen wuchs auch ihr Stil. Die fünf Essener mit mutlinationaler Herkunft (Deutschland, Amerika und Russland) vereinen die Unterschiedlichsten Musikstile um sie zu einem Ganzen verschmelzen zulassen.